Aktuell & neu

Lesenswerte Berichte, Artikel, Kommentare und Gastbeiträge aus der "alternativen freien Presse", mit Erstveröffentlichung in der zweiten November-Hälfte 2019

Zuwanderung 

Spätaussiedler – großer Gewinn für Deutschland

von Peter Bulke, veröffentl. am 30.11.2019 von PI-Freiburg


… Mit dem Jahr 1989 stieg die Auswanderung Deutscher aus dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion stark an – ein Verdienst der Politiker Gorbatschow und Bundeskanzler Kohl. Insgesamt zogen knapp 2,5 Millionen „Russlanddeutsche“ nach Deutschland, in das Land ihrer Vorfahren. Höhepunkt der Aussiedlungswelle war die Zeit von 1989 bis 2002. Inzwischen sind es jährlich nur noch einige Tausend (2017: 7.000).

5 % der Bevölkerung Baden-Württembergs machen die „Russlanddeutschen“ aus. Im südbadischen Raum bildet die Stadt Lahr einen Schwerpunkt. Natürlich gibt es in Deutschland auch zahlreiche Spätaussiedler aus anderen Gebieten, vor allem aus dem Banat, aus Siebenbürgen und Oberschlesien. Aber die Aussiedler aus der ehemaligen Sowjetunion (hauptsächlich Russland und Kasachstan) bilden die größte Gruppe.

Das Hauptproblem dieser Bevölkerungsgruppe ist heute die Altersarmut. Sie ist eine Folge der Änderung des Fremdrentengesetzes Mitte der 90-er Jahre. Mit ihr verringerten sich die Rentenansprüche deutlich. Vor allem gab es eine Pauschalkürzung um 40 %. …

Lesen Sie hier bitte den vollständigen Beitrag:
https://pi-freiburg.de/spaetaussiedler-grosser-gewinn-fuer-deutschland/



Politik

Mehr Rot, mehr Grün und bald auch kein Schwarz mehr
SPD-Mitgliederentscheid –
der Fall in die Bedeutungslosigkeit


Von Peter Helmes, veröffentl. am 1. Dezember 2019 von conservo
(www.conservo.wordpress.com) 


Die Mitgliederentscheidung von 54 Prozent aller SPD-Mitglieder ist so ausgefallen, wie sie kaum jemand erwartet hatte: 53:45, also 53 Prozent für Kurswechsel gegen 45 Prozent für Beibehalten. Das ist eine deutliche Entscheidung der gut 200.000 Sozialdemokraten, die sich an dieser Abstimmung beteiligt haben – eine faustdicke Überraschung und eine überdeutliche Absage an die Große Koalition!

Deutschland stehen turbulente Wochen bevor. Schwarz-Rot steht so sehr auf der Kippe wie wohl nie zuvor. Die SPD hat mit dieser Entscheidung ganz offen und ungeschminkt gezeigt, wie es in der Partei aussieht: Mehr Rot, mehr Grün – aber kein Schwarz mehr. Damit droht der SPD in Deutschland eine Erfahrung, die die Sozialisten in Frankreich schon hinter sich haben: der Fall in die Bedeutungslosigkeit. Damit ist eigentlich alles gesagt. Die SPD kann „zumachen“, der Chronist seine Kladde schließen. Denn was jetzt kommt, darüber kann man nur noch spekulieren.

Lesen Sie hier bitte weiter:
https://conservo.wordpress.com/2019/12/01/spd-mitgliederentscheid-der-fall-in-die-bedeutungslosigkeit/#more-26313

Meinungsfreiheit abgeschafft?

Webseitenanbieter Jimdo löscht AfD-Portal
„Aussteiger-Programm für Mainstream-Journalisten“

Von PP-Redaktion – veröffentl. am 28.11.2019 von Philosophia Perennis


Keine 24 Stunden stand das „Aussteiger-Programm für Mainstream-Journalisten“ online, bevor es vom Seitenanbieter Jimdo vom Netz genommen wurde. Wieder einmal ein klarer Beleg dafür, dass die Meinungsfreiheit nur noch im Grundgesetz steht, im wahren Leben längst abgeschafft ist.

Gestern präsentierten die AfD-Bundestagsabgeordneten Petr Bystron, Nicole Höchst, Udo Hemmelgarn und Uwe Schulz die Seite „Aussteiger-Programm für Mainstream-Journalisten“. Das Meldeportal für Journalisten, die wieder ehrlich berichten wollen, ging in den freien Medien viral und sorgte im Mainstream direkt für Schnappatmung. Ausgerechnet Deutschland bekannteste Fake-News-Schleuder Georg Restle echauffierte sich auf Twitter. Nun kann der Moderator vom Schwarzen Kanal (heißt heute Monitor und läuft in der ARD) ein bisschen durchatmen, denn: Der Webseitenanbieter Jimdo nahm die Seite nach nicht einmal 24 Stunden vom Netz!

Das ist unvorstellbar! „Wir haben natürlich gewissen Gegenwind erwartet, aber dass uns die Website gleich am allerersten Tag gelöscht wird, das ist unvorstellbar“, so der Organisator Petr Bystron. ...

Lesen Sie hier bitte weiter:
https://philosophia-perennis.com/2019/11/28/webseitenanbieter-jimdo-loescht-afd-portal-aussteiger-programm-fuer-mainstream-journalisten/


Schlepperorganisation

Landgericht Dresden bestätigt:
Man darf Schlepperorganisation sagen
Lifeline verliert Prozess gegen Pegida

veröffentl. am 29. November 2019 von PI-News.net (RB) 


Die privaten „Seenotretter“ von der Dresdner Organisation „Mission Lifeline“ dürfen „Schlep-perorganisation“ genannt werden. Das hat das Landgericht Dresden am 22.11.2019 be-stätigt, wie jetzt bekannt wurde.

Die Anwälte von Mission Lifeline – man hats ja offensichtlich dicke – hatten den Vorsitzenden von Pediga e.V., Lutz Bachmann, sowie den Pegida Förderverein e.V. auf Zahlung eines jeweiligen Ordnungsgeldes von bis zu 250.000 verklagt. Die Schlepper-organisation war der Ansicht, dass Pegida gegen eine Unterlassungserklärung verstoßen hatte. Demnach war Pegida im Februar 2019 vom Landgericht die Zahlung eines Ordnungsgeldes angedroht worden, soweit sie Mission Lifeline „kriminell agierende, private Schlepperorganisation“ bzw. „Gesetzesbrecher“ nennt. 

Die mit einem Schiff auf Malta seit langem festsitzende Schlepperorganisation sah sich nun in ihren Rechten aufgrund eines Pegida-Postes verletzt. Das Landgericht sah das anders: Es sieht keine Verletzungshandlung seitens Pegida, da die „beschreibenden Adjektive in der Äußerung fehlen“. ...

Lesen Sie hier bitte weiter:
www.pi-news.net/2019/11/lifeline-verliert-prozess-gegen-pegida/


Türkei-Flüchtlings-Deal

Merkel will erneut Geld an ihren Spezi Erdogan vergeben

Veröffentl. am 30. November 2019 von Die Unbestechlichen (Redaktion)

Im Rahmen eines Treffens mit dem kroatischen Ministerpräsidenten stellte Merkel ihrem Spezi Erdogan eine neue Geldlieferung aus den Steuertöpfen der EU-Mitgliedstaaten bereit. »Dazu wäre ich zum Beispiel bereit«, sagte sie bezüglich der Aufstockung der sechs Milliarden Euro aus dem 2016 geschlossenen Abkommen. …

Lesen Sie hier bitte weiter:
https://dieunbestechlichen.com/2019/11/merkel-will-erneut-geld-an-ihren-spezi-erdogan-vergeben/


Alternative Medien in Gefahr

S.O.S. jouwatch – Machen Sie mit bei der
großen Weihnachts-Rettungsaktion


Veröffentl. am 30. November 2019 vom Jouwatch-Team


Sie hat es wieder getan. Sie hat etwas gesagt, was oberflächlich als belangloses Geschwätz abgetan werden könnte, was aber bei genauem Hinsehen an Perversität nicht zu übertreffen ist. Die Rede ist von Angela Merkel und ihrer Aussage zum Thema „Meinungsfreiheit“.

... Für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist die Meinungsfreiheit in Deutschland nicht in Gefahr. „Die Debatte läuft ja so, dass ein sogenannter Mainstream definiert wird, der angeblich der Meinungsfreiheit Grenzen setzt“, sagte Merkel dem Spiegel. „Doch das stimmt einfach nicht.“ Man müsse einfach damit rechnen, in einer Debatte Gegenwind und „gepfefferte Gegenargumente“ zu bekommen. „Meinungsfreiheit schließt Widerspruchsfreiheit ein.“

Da hat sie natürlich Recht. In Deutschland kann jeder seine Meinung frei äußern, so wie in Nord-Korea auch, nur dass er eben mit den Konsequenzen zu leben hat, so wie in Nord-Korea auch. Das meint sie wohl wahrscheinlich mit „Widerspruchsfreiheit“.

In Deutschland wird jeder, der seine Meinung frei äußert, von der Bundesregierung durch-gefüttert, wenn seine frei geäußerte Meinung die der Bundesregierung entspricht. Diejenigen, die allerdings eine abweichende Meinung haben und diese auch aussprechen, werden politisch verfolgt. Wie eben in Nord-Korea auch.

Als jouwatch im Jahr 2012 an den Start ging, war das alles schon abzusehen, es war uns bewusst, dass die Mainstream-Medien in irgendeiner Form auf die neue unartige Konkurrenz reagieren würden. Es ist für linke Journalisten einfach unerträglich und von daher nicht hin-nehmbar, dass sie kritisiert und manchmal auch als Propaganda-Presse der Regierung entlarvt werden.

Allerdings hatten wir erwartet, dass die Reaktionen auf einer sachlichen, ja kollegialen Ebene stattfinden. Doch dem war nicht so. Von Anfang an kübelten die linken „Kollegen“ jede Menge Hass und Hetze über jouwatch aus, ohne sich auch nur einmal inhaltlich mit unseren Beiträgen auseinander zu setzen. … 

Lesen Sie hier bitte weiter:
https://www.journalistenwatch.com/2019/11/30/sos-machen-sie/


Linker Terror 

Massenproteste gegen AfD-Parteitag in Braunschweig:
Linke Randalierer müssen keine
Videoüberwachung fürchten


Veröffentl. am 29. November 2019 von Jouwatch


Braunschweig – Vorsätzliche Sabotage des Rechtsstaats, Bahn frei für Straßengewalt und Landfriedensbruch:

Bundesweit rufen Linksradikale zu großangelegten Störaktionen gegen den AfD-Bundesparteitag dieses Wochenende in Braunschweig auf – und kündigen ungeniert Straf-taten wie Blockaden und gewalttätige Proteste an. Und wie reagiert die Polizei? Indem sie ankündigt, die Kameras der öffentlichen Videoüberwachung während der Proteste stillzulegen.

Sichtbar werden die Videokameras zusätzlich noch verhüllt, wie es in der Ankündigung der Polizeibehörden ausdrücklich heißt: Linke Randalierer und „Antifaschisten“ sollen sich ungestört, gänzlich unverfolgt fühlen und keinesfalls eine spätere Identifizierung durch Strafverfolgungsbehörden fürchten müssen, wenn sie ihr Verständnis von „Widerstand gegen Nazis“ am Samstag hemmungslos ausleben, randalieren, Barrikaden errichten oder anderweitig die öffentliche Ordnung stören. ...

Lesen Sie hier bitte weiter:
https://www.journalistenwatch.com/2019/11/29/massenproteste-afd-parteitag/

Drohende Massenarbeitslosigkeit

Wie in der DDR: Durchhalteparolen
trotz drohender Massenarbeitslosigkeit

Veröffentl. am 28. November 2019 von Jouwatch


Wir leben, dank Angela Merkel und ihren politischen Hofnarren, in der DDR 2.0. Das macht sich insbesondere daran bemerkbar, dass Meinungsäußerungen, die der Regierung nicht passen, strafrechtlich verfolgt werden, das spürt man aber auch ganz deutlich, wenn das Bundeskanzleramt ständig neue Durchhalteparolen für die Wirtschaft auf den Medienmarkt wirft.

Das E-Auto ist ein totes Pferd und wird Deutschland wirtschaftlich ins Mittelalter katapultieren. Außerdem droht eine Massenarbeitslosigkeit, von der sich dieses Land lange nicht erholen wird.

Damit die Bevölkerung aber weiter ruhig gehalten werden kann, wird gelogen, dass sich die Balken biegen. …

Lesen Sie hier bitte den vollständigen Beitrag:
https://www.journalistenwatch.com/2019/11/28/wie-ddr-durchhalteparolen/


Klima- und sonstige Notstände

Klima-Heuchler in Brüssel und Straßburg:
„Klimanotstand“ ausrufen,
aber selbst reisen wie die Weltmeister

Veröffentl. am 28. November 2019 von Jouwatch (DM)


Ausgerechnet das EU-Parlament ruft heute den „Klima-Notstand“ aus, nachdem es gestern bereits die neue EU-Kommission und die Wahnsinnsbeschlüsse unter anderem zum Klima durchgewunken hat (3 Billionen Euro bis 2030). Ein Witz mit Ansage: Die EU und ihre Parla-mentarier gehören zu den größten Klimaschädlingen des Kontinents überhaupt. …

Noch immer üblich ist die Praxis, zwischen drei Haupteinsatzorten zu pendeln – je nach Strecke per Auto, mit dem Zug oder dem Flugzeug: Von ihrem Heimatort bzw. Wahl- bzw. Herkunftskreis je nachdem Richtung Brüssel oder Straßburg und zurück. Weil das EU-Parlament nach wie vor zwei Sitze hat, sind Europaabgeordnete die „mobilsten“ Parlamentarier überhaupt – und abgesehen von Millionen Steuergeldern wird entsprechend auch der „ökologische Fuß-abdruck“ immer tiefer, die CO2-Bilanz immer katastrophaler, je mehr Pendeleien erforderlich sind. ….  

Lesen Sie hier bitte den vollständigen Beitrag:
https://www.journalistenwatch.com/2019/11/28/klima-heuchler-bruessel/


Sicherheit

Das entwaffnete Land
Der Dresdner Raub zeigt den deutschen Zustand

Von WOLFGANG HÜBNER, veröffentl. am 27.11.2019 von PI-NEWS.net

Dringender Appell an die zuständigen Stellen in Russland und anderswo: Bitte behaltet und sichert eure „Raubkunst“ aus dem Zweiten Weltkrieg. Jedenfalls so lange, bis in Deutschland wieder normale Verhältnisse herrschen. Denn was immer noch in eurem Besitz ist: Im Land der Grenzöffnerin und der „Hass“-Jäger ist nichts mehr sicher. Das haben die Dresdner Räuber eindrucksvoll bewiesen.

Die bunte Republik hat sich in der Merkel-Ära nahezu vollständig entwaffnet. Nur seine politischen Entwaffnungsbetreiber werden noch einigermaßen erfolgversprechend geschützt. ...

Lesen Sie hier bitte weiter:
http://www.pi-news.net/2019/11/der-dresdner-raub-zeigt-den-deutschen-zustand/


Lügen- und Lückenpresse 

Kabarettist habe Greta mit Hitler und Stalin verglichen
Redaktionsnetzwerk Deutschland entschuldigt sich
bei Dieter Nuhr


Von LUPO, veröffentl. am 27.11.2019 von PI-NEWS.net

Das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND), Teil des riesigen SPD-Medienimperiums mit einer Reichweite von sieben Millionen Lesern und die dazu gehörenden „Kieler Nachrichten“ mussten sich bei Dieter Nuhr entschuldigen. Der Vorwurf: Nuhr habe Greta Thunberg mit Stalin und Hitler verglichen.

Der 59-jährige Kabarettist reagierte sauer: „Es ist kein Wunder, dass solche Medien in der Bevölkerung dramatisch an Vertrauen verlieren“.Schon länger steht Nuhr unter strenger Be-obachtung von journalistischen Blockwarten.

Lesen Sie hier bitte weiter:
http://www.pi-news.net/2019/11/redaktionsnetzwerk-deutschland-entschuldigt-sich-bei-dieter-nuhr/


Frauenquote

SPD für Großverdienerinnen:
Auf dem Weg in die Quotengesellschaft
Frauenquote für Vorstände wird kommen

VON Ferdinand Knauss, veröffentl. am 27.11.2019 von Tichys Einblick


In zwei SPD-Ministerien wird bereits eine Frauenquote für Unternehmensvorstände geplant. Wer die CDU und Merkel kennt, wird nicht daran zweifeln, dass sie mitmachen. Nie hat die SPD so viel für so wenige und so reiche Menschen getan.

Nach der Frauenquote für die Aufsichtsräte ist es nur konsequent, auch eine Frauenquote für Vorstände von Unternehmen einzuführen. …

Zwar gab es anschließend gleich Kritik vom Koalitionspartner, aber diese kam nur aus der zweiten Reihe, vom CDU-Wirtschaftsrat. Der öffentliche Dialog über das Thema ist schon lange eher ein kollektiver Monolog, in dem die Sinnhaftigkeit der Quote nicht begründet, sondern vorausgesetzt wird. ...

Lesen Sie hier bitte den vollständigen Beitrag:
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/knauss-kontert/auf-dem-weg-in-den-quotenstaat/

 

Linksterrorismus

Vor de Maizières Lesung:
Brandanschlag von Linksterroristen in Göttingen

Von Redaktion, veröffentl. am 26.11.2019 von Tichys Einblick


Thomas de Maizières erste Lesung in Göttingen wurde von Linksradikalen verhindert. Jetzt wurde vor dem zweiten Versuch das Gebäude angezündet. Ein Bekennerschreiben offenbart nach Urteil der Polizei: Linksterrorismus.

Man versteht nicht recht, warum die Wut ausgerechnet auf Thomas de Maizière so groß ist. Haben die ganz offensichtlich linksextrem motivierten Täter, die schon vor einigen Tagen eine Lesung des früheren Bundesinnenministers verhinderten, und nun jene, die kurzerhand das Veranstaltungsgebäude in Göttingen anzündeten, nicht mitbekommen, was de Maizière in seinem Ministeramt getan hat?

Immerhin gehörte de Maizière 2015 zu jenem engeren Kreis der Regierenden um Angela Merkel, die dafür sorgten, dass Deutschland die Grenzen nicht für Asyleinwanderer schloss. Da hat sich offenbar nicht bis zu den Tätern von Göttingen herumgesprochen.

Lesen Sie hier bitte weiter:
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/vor-de-maizieres-lesung-brandanschlag-von-linksterroristen-in-goettingen/


Überbevölkerung

Afrika heute: 1,3 Milliarden – 2100: 4,4 Milliarden
Das Bevölkerungswachstum Afrikas und die Folgen

von Klaus-Jürgen Gadamer, veröffentl. am 25.11.2019 von Tichys Enblick


Die Geburtenrate in Afrika wird aus ideologischen Gründen nicht als Problem gesehen - weder in der kürzlich abgehaltenen Weltbevölkerungskonferenz in Nairobi noch in der Afrika-Konferenz "Compact with Africa" in Berlin.

Es ist klar, dass sich durch die Bevölkerungsexplosion in Afrika dort zukünftig existentielle Probleme Bahn brechen werden, die die ganze Welt betreffen werden.
Aber:

Wo waren Fridays for Future, um auf die Bedeutung des ungebremsten Bevölkerungs-wachstums für die Klimaerwärmung hinzuweisen?

Wo waren die 11.000 Wissenschaftler mit offenen Briefen, die vor dem exponentiellen Bevölkerungswachstum in Afrika warnten?

Wo war Mama Merkel, die sagte: Meine lieben afrikanischen Erdenbürger. Mit eurem unge-bremsten Bevölkerungswachstum sprengt ihr euren Kontinent in die Luft und das Klima auch, und „unseren“ Kontinent gefährdet ihr gleich mit, denn wir können euch dann auch nicht alle aufnehmen.

Merkel weiß wieder mal wenig. Wie 2015, als – Überraschung, Überraschung – plötzlich eine Million Menschen an den Grenzen standen. Aber jeder, der das wollte, wusste es schon weit früher. Nur Mama Merkel nicht. ...

Lesen Sie hier bitte weiter:
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/bevoelkerungswachstum-in-afrika-und-die-folgen/


Islamisierung

Erdogans Fünfte Kolonne: Berliner Polizisten
als Graue-Wölfe-Fans und Türkei-U-Boote

Veröffentl. am 25. November 2019 von Jouwatch (DM)

Berlin – Dass Warnungen, wonach Erdogan-treue Nationaltürken in Deutschland den Staat und seine hoheitlichen Organe unterwandern könnten, keine Paranoia sind, zeigt der aktuell im Netz kursierende Fall eines türkischstämmigen Berliner Polizisten, über den unter anderem die „Deutsch-Kurdischen Nachrichten“ berichten.

Auf einem bereits von Anfang des Monats stammenden Facebook-Post zeigt der Polizist mit dem Namen „Zafer Gülgen“ (ob dies auch sein offizieller Name ist, ist unklar) nicht nur den faschistischen Gruß der rechtsextremen „Grauen Wölfe“, sondern untertitelt das Foto mit dem Spruch: „Bizim icin her yer tc“, sinngemäss: „Für uns ist alles die Republik Türkei“ – in Uniform der Berliner Polizei. Inzwischen ist das Selbstporträt sogar sein Profilbild.

Lesen Sie hier bitte weiter:
https://www.journalistenwatch.com/2019/11/25/erdogans-fuenfte-kolonne/


Gedenken an Terror-Opfer in Deutschland

Einseitiges Gedenken von Merkel & Co.
Wo wächst eine Eiche für Hanns Martin Schleyer?

Von M. Sattler, veröffentl. am 25.11.2019 von PI-NEWS.net  


Anfang November eröffnete Angela Merkel einen Eichenhain zum Gedenken an die Opfer der beiden Zwickauer Uwes.

Da Merkel & Co. die beiden Uwes ständig mit der RAF vergleichen, steht die Frage im Raum: Wo wächst eigentlich der Eichenhain für die 33 Opfer der RAF?

Natürlich lässt sich die RAF mit den beiden Zwickauer Uwes nicht vergleichen. Im Fall der RAF handelte es sich um eine hochprofessionell organisierte politische Mördertruppe, die aus mehreren Dutzend Personen bestand, mit Hunderten von Sympathisanten verbunden war und von einer ganzen Reihe ausländischer Staaten und Oganisationen, darunter auch der SED (heute: „Die Linke“) aktiv unterstützt und finanziert wurde. …

Lesen Sie hier bitte weiter:
http://www.pi-news.net/2019/11/wo-waechst-eine-eiche-fuer-hanns-martin-schleyer/

Islamisierung

Gebetsruf „Allahu Akbar“
zum 15. Todesjahr von Theo van Gogh:

Niederländer sollen sich an Islamisierung gewöhnen

Veröffentl. am 24.11.2019 von Jouwatch (KL)

Amsterdam – „Zum zweiten Mal wird am Freitag (22.11.) in Amsterdams Straßen der Gebetsruf der Muslime in Amsterdam zu hören sein,“ verkündet stolz die islamistische Plattform Isamiq.de und berichtet, dass die von Linksgrünen regierte Stadt die Erlaubnis zum Eroberungsruf „Allahu Akbar“ via Lautsprecher erteilt hat. Die Blaue Moschee wurde laut Wikipedia von der Muslimbruderschaft gegründet und wird von Kuwait finanziert.

Ab sofort soll, wie auch aus einer KNA-Meldung hervorgeht, jeden Freitag über Lautsprecher der so genannte „Gebetsruf“ erschallen.

„Der Imam der Blauen Moschee, Yassin Elforqani, begrüßte die Entscheidung in der niederländischen Zeitung «Het Parool». «Indem der Islam im öffentlichen Raum etwas sichtbarer wird, werden sich die Amsterdamer Bürger mehr an die muslimische Religion gewöhnen», sagte er laut einer von Kath.ch wiedergegebenen Meldung der katholischen Nachrichten Agentur.

Laut KNA ist der islamische Gebetsruf in den niederländischen Städten La Haye und Utrecht bereits zu hören. Auch in anderen europäischen Städten wie London, Glasgow und Hamburg ist das der Fall. ...

Lesen Sie hier bitte weiter:
https://www.journalistenwatch.com/2019/11/24/gebetsruf-allah-akbar/



Meinungsfreiheit

Dieter Nuhr entlarvt Martin Sonneborn
als „Schein-Politiker“


Veröffentl. am 7. November 2019 von Jouwatch (SB)


Martin Sonneborn, Bundesvorsitzender der Spaßpartei „Die Partei“ wäre dafür, wenn Dieter-Nuhr-Auftritte im öffentlich-rechtlichen Rundfunk verboten würden. Nuhr stellt zielgenau fest, was mit dem linken Vogel und Leuten seines Schlags nicht stimmt. …

Die Äußerung Sonneborns sei „sehr ehrlich“ stellt Nuhr – ebenfalls in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung – fest. Sie sage viel über sein Verhältnis zur Meinungsfreiheit aus. „Der Deutsche neigt ja immer mal wieder zum Totalitären, das ist ja nichts Neues“, so Nuhr mit Blick auf Sonneborn, der seit 2014 mit seinem lustigen Hintern im Europaparlament sitzt.

Lesen Sie hier bitte weiter:
https://www.journalistenwatch.com/2019/11/07/dieter-nuhr-martin/


Energiewende 

GAU im Illusionsreaktor: Das 10-Punkte-Desaster

von Manfred Haferburg, veröffentl. am 23.11.2019

Die meisten Menschen in Deutschland haben ein völlig verklärtes Bild über den Zustand der Energiewende im Kopf. Unliebsame Nachrichten sind nicht willkommen, werden nicht verbreitet. In den Führungsetagen der Industrie macht sich Duckmäusertum breit. Wenn man über die Zukunft nachdenken will, muss man aber zuerst die Gegenwart zur Kenntnis nehmen.

Hier eine Merkliste mit 10 Punkten....

10. Die Politik hat sich mit der Energiewende in ein unlösbares Dilemma manövriert. Was auch immer sie von jetzt an tut, es ist falsch. Kehrt sie mit der Energiewende um, merkt das Volk, dass es um ungeheuerliche Summen Steuergeld betrogen wurde. Macht sie weiter mit noch mehr vom Selben, was schon bisher nicht funktionierte, machen ihr Physik und Ökonomie einen Strich durch die Rechnung. Auch wenn sie ruft: CO2 ist der Teufel, die Hölle ist die „Erde plus zwei Grad“ und nur wer verzichtet, kommt ins Paradies der Nachhaltigkeit. Die Geschichte lehrt: Bisher war es leider immer so, alle falschen Paradiesversprechen endeten in der echten Hölle.

Lesen Sie hier bitte weiter:
https://www.achgut.com/artikel/gau_im_illusionsreaktor_die_10_punkte_disaster_

Am Ende des Originalbeitrages finden Sie auch die Links zu den Teilen 1 bis 6 von „GAU im Illusionsreaktor“.


Islamisierung 

"Emma" entlarvt Mazyeks geschickte Täuschung
des Rechtsstaates


Von Klaus Lelek, veröffentl. am 23.11.2019 von Jouwatch 

Berlin/Köln – Hat das Justizministerium für seine Kampagne „Stärkung des Rechtsstaates“ den falschen Botschafter ausgesucht? Für die Zeitung Emma ist die Frage schnell beantwortet: Der von den linksgrünen Eliten ausgewählte Aiman Mazyek ist ein Mann, der seit Jahren den Rechtsstaat schwächt. Der Vorsitzende des „Zentralrates der Muslime (ZMD)“, befürwortet offensichtlich die Scharia im Familienrecht und die Geschlechter-Apartheid in der Schule. Scheinbar gibt es nur wenige, die dieses doppelte Spiel durchschauen. Oder nimmt man es billigend in Kauf?

Die Kernsätze des lesenswerten Beitrages in der von Alice Schwarzer herausgegebenen Emma lauten:

„Es ist diese permanente Doppelzüngigkeit, die typisch ist für Vertreter des legalistischen Islamismus. Innerhalb seiner Community präsentiert Mazyek sich als hartleibiger, schriftgläubiger Muslim – in der Öffentlichkeit als aufgeklärt und demokratisch.“

Misst man diesen Mann an seinen Taten und forscht man in der Vergangenheit des Zentralrates der Muslime, so tritt schnell Ernüchterung ein. Die Frage stellt sich eher, warum durchschaut niemand dieses doppelte Spiel, das ganz erkennbar einseitig auf eine Stärkung fundamentalistischer Muslime hinausläuft?

Lesen Sie hier bitte weiter:
https://www.journalistenwatch.com/2019/11/23/emma-mazyeks-taeuschung/


Antisemitismus 

Linksradikaler Gewerkschafter Christoph Kappel
wegen Nazi-Post am Pranger

Veröffentl. am 23. November 2019 von Jouwatch (KL)

Wiesbaden – Was immer wieder verdrängt und verleugnet wird: Ein großer Teil des erdrückenden und beängstigenden Antisemitismus stammt von linken Eliten, die nicht von ohne seit Jahren den Schulterschluss mit der radikal-islamischen Szene proben. So sorgte Mitte der Woche der antisemitische Post eines Gewerkschaftsfunktionärs in Wiesbaden für Furore, der sogar mit dem Wortschatz des NSDAP-Hetzblatts „Der Stürmer“ konkurrieren könnte. Der IG-Bau-Gewerkschaftsbonze sprach angesichts Israels vom „zionistischen Terrorstaat“ und „jüdischen Herrenmenschen“. 

„Ein Facebook-Eintrag über die Palästinenser-Politik Israels hat einen Gewerkschafter in Wiesbaden seine Ehrenämter gekostet. Das Entsetzen reicht bis zum DGB-Bundesvorstand.“, textet der Staatssender HR über den Skandal, …

Lesen Sie hier bitte weiter:
https://www.journalistenwatch.com/2019/11/23/linksradikaler-gewerkschaftler-christoph/



Islamisierung / Migrantengewalt 

Nordhausen:
Asylbewerber zerstört Alkohol-Regal im Supermarkt

von Michael Stürzenberger, veröffentl. am 23.11.2019 von PI-NEWS.net

Am vergangenen Donnerstag sorgte laut Mitteilung der Landespolizei-Inspektion Nordhausen ein 24-jähriger Asylbewerber für einen Polizeieinsatz in einem Einkaufszentrum am Pferdemarkt. Der „Schutzsuchende“ hatte in dem thüringischen Städtchen mit 45.000 Einwohnern zwischen Erfurt und Goslar in einem Lebensmittelgeschäft randaliert und dabei das Regal mit den Spirituosen umgeworfen. Wie in dem Video (oben) von „Nordhausen Leaks“ zu sehen ist, spazierte er erst an dem Regal vorbei, sah ganz offensichtlich missbilligend auf die Flaschen mit diversen alkoholischen Getränken, drehte um, ging zurück an den Beginn des Regals, um dann plötzlich loszurennen und dabei die Glasflaschen aus dem Regal herauszuwerfen. Dutzende zerplatzten auf dem Boden und einige Besucher des Einkaufs-zentrums bekamen einen gehörigen Schreck. ...

Der Täter scheint ganz offensichtlich von der Ideologie des Politischen Islams durchdrungen zu sein. Die besagt, dass die selbst ernannten Herrenmenschen das gebieten, was Recht und was Unrecht ist sowie „das Verwerfliche verbieten“ (Schariagebot aus Sure 3, Vers 104 und 110). Damit fühlen sich tiefgläubige Moslems ermächtigt, ihre Vorstellung von Recht und Gesetz auch eigenmächtig durchzusetzen und allen anderen Menschen aufzuzwingen.

In diesem Fall war es das Alkoholverbot der Scharia. Beim nächsten Mal kann es das Schweinefleischverbot sein. Oder die Bekleidungs- und Verhüllungsvorschriften. Die Geschlech-tertrennung. Die Ächtung der Homosexualität. Der Hass auf Juden. Die Bekämpfung der „Ungläubigen“. Terror, um Schrecken in die Herzen der Ungläubigen zu werfen. Der Djihad zur Machtergreifung. 

Lesen Sie hier bitte den vollständigen Beitrag
und sehen Sie sich das Überwachungsvideo an:

http://www.pi-news.net/2019/11/nordhausen-asylbewerber-zerstoert-alkohol-regal-im-supermarkt/


Islamistische Invasion

"Allah befiehlt", der türkische Diktator ist willig 
NATO-Partner Erdogan ruft zu Gewalt gegen Nichtmuslime auf

Von ALSTER, veröffentl. am 21.11.2019 von PI-NEWS.net


Das Nato-Mitglied Türkei ist völkerrechtswidrig in Nordsyrien einmarschiert. Bei seiner Invasion stützt sich das Erdogan-Regime auf grausame islamisch-faschistische Banden und ermöglichte bereits zahlreichen gefangenen IS-Terroristen die Flucht. …

Am 25. Oktober hat der Präsident eines Nato-Mitgliedstaates, Recep Tayyip Erdogan, offen zu Gewalt gegen Nichtmuslime aufgerufen. Erdogan besuchte die Freitagsgebete in der Großen Camlica-Moschee in Istanbul. Nach den Gebeten rezitierte der Hafiz der Moschee den Koranvers Al-Fath, was „Sieg, Triumph, Eroberung“ bedeutet. Dann nahm Erdogan das Mikrofon und rezitierte einen Teil des Verses auf Arabisch und dann auf Türkisch: „Unser Gott befiehlt uns, gegenüber den Kuffar (Ungläubigen) gewalttätig zu sein. Wer sind wir? Die Umma Mohammeds. Also befiehlt Allah uns auch, barmherzig miteinander zu sein. Also werden wir einander gnädig sein. Und wir werden gewalttätig gegen die Kuffar sein. Wie in Syrien.“ …

Erdogan benutzt „Flüchtlinge“ als Faustpfand, um seinen seit langem bestehenden Plan, die Kurden zu vertreiben, zu eliminieren, ohne Widerstand der EU durchführen zu können. Denn der EU, insbesondere Deutschland, sind jetzt die Hände gebunden wegen des sonst zu erwartenden Flüchtlingsstroms. Er will nicht nur die kurdische YPG vernichten, seine Milizen greifen auch gezielt Christen an, um die Demografie der Region komplett zu verändern – auch ganz korangemäß. ... 

Lesen Sie hier bitte den vollständigen Beitrag:
http://www.pi-news.net/2019/11/nato-partner-erdogan-ruft-zu-gewalt-gegen-nichtmuslime-auf/


Migration

Sozialstaat als Pull-Faktor Studie bestätigt:
Höhe der Sozialleistungen bestimmt Zuwanderung

Von Alexander Wallasch, veröffentl. am 20.11.2019 von Tichys Einblick

Eine Studie eines Princeton-Ökonomen zeigt: Weniger Sozialleistungen bedeuten weniger Migration und vor allem auch weniger Ausweisungen, weil die Leute, die aus wirtschaftlichen Gründen ihr Heil in der EU suchen, erst gar nicht kommen würden.

Das Uno-Flüchtlingshochkomissariat UNHCR bietet auf seiner deutschen Website einen Faktencheck an. … Jedenfalls kommt das UNHCR zum Schluss, dass die Leistungen für Asylbewerber in Deutschland nicht besonders gut wären, sogar unter denen für bedürftige Deutsche lägen, weil es beispielsweise in den Unterkünften auch Sachleistungen gäbe und weil die medizinische Versorgung eingeschränkt sei.

Fazit des UNHCR: „Es ist höchst unwahrscheinlich, dass Menschen wegen solcher Geldbeträge die erheblichen Risiken für Leib und Leben auf sich nehmen, die mit Flucht verbunden sind. … So weit, so UNHCR.

Und noch steht es so auf deren Website. Aber möglicherweise nicht mehr lange, denn aktuell hat eine Forschergruppe um den Princeton-Ökonomen Henrik Kleven herausgefunden, dass es sich hier keineswegs um Vorurteile oder unbegründete Ängste von Einheimischen handelt, sondern um überprüfbare Fakten ….

Lesen Sie hier bitte den vollständigen Beitrag:

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/studie-bestaetigt-hoesozialleistunghe-der-sozialleistung-bestimmt-zuwanderung/


Energiewende / Öko-Terrorismus

Für gigantische Windkraftanlagen interessierte sich schon Hitler
„Reichskrafttürme“: Kupfern die Grünen bei den Nazis ab? 

Von LUPO, veröffentl. am 20.11.2019 von PI-NEWS.net


... Die Idee von Elektrizitätsgewinnung mit Großwindkraftanlagen ist jedenfalls nicht neu. Schon Adolf Hitler interessierte sich für sogenannte „Reichskrafttürme“, die der deutsche Erfinder Hermann Honnef mit gigantischen Ausmaßen plante. Die Pläne blieben aber in der Schublade.

Die Bürgerinitiative „Unser Holzland – Kein Windkraftland“ aus Ostthüringen hat in einem Protestbrief eine sich ähnelnde Gigantomanie von Windkraftanlagen zwischen Grünen und Nationalsozialisten ins Spiel gebracht: … 

Lesen Sie hier bitte weiter:
http://www.pi-news.net/2019/11/reichskrafttuerme-kupfern-die-gruenen-bei-den-nazis-ab/ 


Energiewende-Unsinn  

Neue Grenzwerte für Bitumendämpfe bei der Verarbeitung von Asphalt
Nach Atomkraft und Diesel:
Jetzt ist der Straßenbau auf der Abschussliste

Von Eugen Prinz, veröffentl. am 19.11.2019 von PI-NEWS.net

Eines muss man Bundeskanzlerin Merkel lassen: Ihre Methoden, dieses Land herunter zu wirtschaften, könnten nicht effektiver sein. Sie gönnt uns Deutschen keine Atempause. Der letzte Tiefschlag ist noch nicht einmal richtig verdaut, schon wird man erneut vom Einfallsreichtum dieser Regierung kalt erwischt und muss seine Meinung revidieren, schlimmer könne es ohnehin nicht mehr kommen. …

Lesen Sie hier bitte weiter:
http://www.pi-news.net/2019/11/nach-atomkraft-und-diesel-jetzt-ist-der-strassenbau-auf-der-abschussliste/

Aufklärung über den politischen Islam

"In einer Religion hat Politik nichts zu suchen"
Erfurt: Pakistani bestätigt BPE-Aufklärung
über Politischen Islam


Von Michael Stürzenberger, veröffentl. am 19.11.2019 von PI-NEWS.net

Bei der Kundgebung der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) am vergangenen Freitag in Erfurt hat sich viel Denkwürdiges ereignet. Mehrere modern eingestellte Moslems und auch ein Aussteiger meldeten sich am Mikrofon zu Wort. Ein türkischstämmiger stand dazu, dass er den Islam voller Überzeugung verlassen habe. Ein Afghane bestätigte, dass es gefährliche Bestandteile im Islam gebe. Ein pakistanisch-stämmiger, der sich als deutscher Patriot bezeichnete, stellte fest, dass die BPE keinerlei „Hetze“ betreiben würde, sondern nur berechtigt warne (siehe Video) …

Lesen Sie hier bitte weiter und sehen Sie sich auch das Video an:
http://www.pi-news.net/2019/11/erfurt-moderner-pakistani-bestaetigt-bpe-aufklaerung-ueber-politischen-islam/